Suche
Go Suchen

Pferd und Recht

Die rechtlichen Grundlagen des hippologischen Rechtes oder auch Pferderechts finden sich im Wesentlichen im Zivilrecht, können jedoch auch Elemente des öffentlichen Rechtes und des Strafrechtes umfassen, hier besonders die Bearbeitung tierschutzrelevanter Fragen. Man misst dem Pferderecht deshalb einen eigenen Stellenwert zu, da die zahlreichen Streitfälle spezifische Besonderheiten aufweisen, die nicht jedem Juristen geläufig sind.
So erfordert schon die Beratung über die Erfolgsaussichten bei Geltendmachung von Gewährleistungsrechten im Pferdekauf fundierte Grundkenntnisse über spezielle, bei Pferden vorkommende Mängel sowie eine umfassende Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung in diesem Bereich.
Aber nicht nur im Pferdekaufrecht können sich besondere Schwierigkeiten ergeben, oft gilt es auch, die vertraglichen Beziehungen zwischen Pferdehalter und Pensionsstallbetreiber, zwischen Pferdehalter und Tierarzt, zwischen Reitlehrer und Reitschüler zu klären, wobei oft eine juristische Beratung im Vorfeld der Streitigkeiten schon bei der Vertragsgestaltung sinnvoll sein kann.
Ebenfalls zählen Streitigkeiten mit Versicherungen zum Pferderecht, wobei sich diese nicht nur auf Haftungsprobleme beschränken.

 


[ Impressum | Designed by Isilife | Zurück ]